TSV 1860 gegen Nürnberg - Fan-Protest gegen Ismaik: "Werden nie dein Spielball sein"

ME

Die Anhänger des TSV 1860 machen beim Derby gegen den 1. FC Nürnberg Stimmung: Fürs Grünwalder Stadion – und gegen den Investor Hasan Ismaik. Der Jordanier bedankte sich nach dem Spiel für die große Unterstützung, die Kritik ließ er unkommentiert.

München - Endlich mal wieder ziemlich volle Hütte für die Löwen. 51 200 Fans in der ungeliebten Allianz Arena beim Derby gegen Nürnberg. Und die Fans nutzten die große Bühne, um Botschaften abzusondern. Vor Anpfiff warteten die Ultras mit einer Choreographie auf: „Setzt dem Millionengrab ein Ende – raus aus der Arena“, prangte auf einem Spruchband – dazu ein Bild der brennenden Allianz Arena. Danach wurden die Spruchbänder mit der Aufforderung einer Rückkehr ins Grünwalder Stadion ersetzt: „Kommt heim auf den Giesinger Berg – zurück ins Sechzger!“ Später folgte: „Nur noch 7 – zurück ins 60er!“

 

Kritik an Investor Ismaik

 

Die Botschaft: Nach den verbleibenden sieben Heimspielen in dieser Saison sollen die Löwen zurück ins Grünwalder – ein Vorgang, der nur bei Abstieg oder Insolvenz infrage käme.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier