Nach Tumor-Fund: Kris Jenner ließ sich die Gebärmutter entfernen

Kris Jenner hat sich unters Messer begeben. Die Matriarchin des Jenner/Kardashian-Clans hatte kürzlich erzählt, dass ihr die Eierstöcke entfernt werden mussten, nachdem ein Tumor entdeckt worden war. In der neuesten Folge von 'The Kardashians' verriet die 68-Jährige jedoch, dass sie sich auch für die Entfernung ihrer Gebärmutter entschieden hat.

Ärzte wollten auf Nummer Sicher gehen

"Ich werde nichts mehr irgendwo wachsen lassen", erklärte der sie ihren Freundinnen Kathy Hilton und Faye Resnick in einem Ausschnitt aus der Folge vom 11. Juli. "Ich werde eine Hysterektomie machen lassen." Sie fügte hinzu: "Es fing damit an, dass mir nur ein paar Eierstöcke entfernt werden sollten, und dann bekam ich heute einen Anruf." Ihr Arzt habe ihr geraten, auf Nummer Sicher zu gehen und sich sowohl die Eierstöcke als auch die Gebärmutter entfernen zu lassen. "Ich werde etwas entfernen, das mir sechs der besten Bestandteile meines Lebens gegeben hat", erzählte die sichtlich emotionale Unternehmerin.

Kris Jenner wird emotional

Mit den "besten Bestandteilen" meinte Kris Jenner natürlich ihre große Kinderschar, bestehend aus Kourtney Kardashian, Kim Kardashian, Khloé Kardashian, Rob Kardashian, Kendall Jenner und Kylie Jenner. In der 'The Kardashians'-Folge berichtete die liebevoll als "Momager" bezeichnete Kris auch, dass sie sich zwar tough und entschlossen gebe, sich aber in gefühlsmäßigem Aufruhr befinde. "Ich bin sehr emotional deswegen, denn wenn man jung ist, spricht man darüber, dass man eine Familie haben möchte", erklärte sie. "Wir haben buchstäblich 40, 50 Jahre lang nur darüber gesprochen. Jetzt sprechen wir also wieder darüber, und es ist die andere Seite des Ablaufs." In einem Teaser für die nächste Folge sieht man Khloé und Scott Disick, wie sie die Patientin besuchen. "Ich bin mit meiner Operation fertig und ich fühle mich großartig!", verriet Kris Jenner bei laufender Kamera.

Bild: Jeffrey Mayer/Media Punch/INSTARimages