Turnerin Seitz gewinnt erstmals EM-Bronze am Stufenbarren

1 / 2

Turnerin Seitz gewinnt erstmals EM-Bronze am Stufenbarren

Elisabeth Seitz holte EM-Bronze am Stufenbarren. Foto: Lukas Schulze

Napoca (dpa) - Elisabeth Seitz hat bei den Turn-Europameisterschaften erstmals eine Medaille in der Konkurrenz am Stufenbarren gewonnen.

Obwohl sie eine Verbindung wegließ und bei der Landung einen Schritt machte, reichte es für die Vorkampfbeste in Cluj-Napoca mit 14,133 Punkten gemeinsam mit Mehrkampf-Europameisterin Elissa Downie aus Großbritannien zur Bronzemedaille.

Seitz, die Vize-Europameisterin von 2011 im Mehrkampf, erkämpfte damit die erste Medaille für die Deutschen an diesem Gerat seit sechs Jahren. Damals hatte in Berlin Kim Bui gleichfalls Bronze gewonnen. In Cluj-Napoca belegte Bui, die am Vortag schon Fünfte im Mehrkampf geworden war, den fünften Rang (13,900) am Barren.

Der Sieg ging erstmals in der EM-Geschichte an Belgien. Nina Derwael gewann mit 14,633 Punkten vor der Russin Jelena Jeremina (14,300).

Zuvor hatte der rumänische Rekord-Turner Marian Dragulescu am Boden seinen zehnten Titel und seine insgesamt 17. Medaille bei europäischen Titelkämpfen gewonnen. Der 36-Jährige setzte sich mit 14,500 Punkten vor dem Russen Dmitri Lankin (14,466) und dem Israeli Alexander Shatilov (14,400) durch. Deutsche Turner hatten sich nicht für das Boden-Finale qualifiziert.

Dragulescu hatte 2015 sein zweites Comeback gestartet, um der rumänischen Riege zur Olympia-Teilnahme zu verhelfen. Dies misslang aber. Der achtmalige Weltmeister hatte schon bei der EM 2000 in Bremen Gold am Boden gewonnen. Bis 2006 folgten dann 14 EM-Medaillen - neun Titel, dreimal Silber und zweimal Bronze. Nach zehn Jahren Pause gab es im Vorjahr zwei weitere Silbermedaillen bei der EM in Bern.

Zeitplan Turn-EM

Geschichte der Turn-Europameisterschaften

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen