TV-Panne bei Fox News: Wie viele Mexikos gibt es eigentlich?

TV-Panne bei Fox News: So viele Mexikos gab’s noch nie. (Bild: Andy Kropa/Getty Images)

Da haben sich die Macher von Fox News einen echten Fauxpas geleistet. In der aktuellen Ausgabe ihrer Nachrichtensendung “Fox & Friends Weekend” erschien ein Schriftzug, auf dem folgendes zu lesen war: “Trump streicht US-Hilfszahlungen an drei mexikanische Länder.”


Wie bitte? Drei mexikanische Länder? Natürlich gibt es nach wie vor nur ein Mexiko. Die Länder, die der konservative US-Sender eigentlich meinte, waren Honduras, El Salvador und Guatemala. Aber was soll’s, dachten sich wohl die Macher der Sendung: Hauptsache irgendwas in Zentralamerika.

Vorwurf von Trump

Hintergrund der Meldung bei “Fox & Friends Weekend” sind die US-amerikanischen Hilfszahlungen an Honduras, El Salvador und Guatemala, die Donald Trump nun streichen will. Der Grund: Der US-Präsident wirft den drei zentralamerikanischen Staaten vor, nicht genug gegen illegale Migration in die USA zu unternehmen.

Wenige Stunden nach der Ausstrahlung der Sendung entschuldigte sich Fox-Korrespondent Ed Henry übrigens für die peinliche TV-Panne. Wie es überhaupt dazu kommen konnte, erklärte er allerdings nicht.

Im Video: Trumps Drohung an Mexiko