„Twinfluencers“: Zwillingspaar Reese und Molly Blutstein erobert die Modewelt

„Twinfluencers“ Reese und ihre Schwester Molly Blutstein. (Bild: Rex Features)

Viele Frauen versuchen sich als Fashionbloggerinnen – die Amerikanerin Reese Blutstein ist eine von wenigen, die es in kurzer Zeit geschafft hat, sich damit eine kleines Business aufzubauen. Mit ihren 20 Jahren gehört Reese jetzt schon zu den angesagtesten Bloggern des Landes. Sie und ihre eineiige Zwillingsschwester Molly werden von den Medien bereits als „Twinfluencers“ bezeichnet.

Ein ähnlich ikonisches Zwillingspaar in den USA waren zuletzt die stylishen Olsen-Twins, Mary-Kate und Ashley Olsen, die nach ihrer Schauspielkarriere („Full House“) ins Modebusiness wechselten. Reese Blutstein und ihre Schwester sind noch nicht so lange dabei, aber jetzt schon sehr erfolgreich.

Im September 2015 startete Reese ihr Modeprojekt „double3xposure“ auf Instagram. Sie und ihre Schwester interessierten sich schon immer für Mode, teils inspiriert von ihrer Großmutter, wie Reese im Interview mit dem Onlinemagazin „Refinery29“ verriet. Der Grund für das Projekt war simpel: „Ich habe andere Leute gesehen, die Outfits auf Instagram posteten und ich dachte mir, das könnte ich auch.“

Da lag sie richtig. Unterstützung für ihre Fotos und Videos bekommt die junge Frau mit dem burschikosen Bob bis heute von ihrer Schwester Molly. Zudem bekommt sie Hilfe von der Influencer-Agentur „Brigade“ in New York, bei der sie unter Vertrag steht. Der Stil von Reese, die beim gemeinsamen Fashion-Projekt das Zepter in der Hand hält, ist minimal und ähnelt „Normcore“, einem Unisex-Trend, der sich durch unauffällige Durchschnittskleidung definiert und aus den Worten „normal“ und „Hardcore“ zusammengesetzt ist.


Im Vergleich zu anderen aktuell erfolgreichen Bloggern habe Reese populäre Modeblogs als Teenager nicht verfolgt. „Seit ich klein war, war ich besessen von Mode“, verriet sie dem amerikanischen „W“-Magazin im Gespräch. Diese Besessenheit wäre so weit gegangen, dass sie sich sogar bei Familienfeiern manifestierte. „Mein Vater machte mir und meiner Schwester sogar einen Chanel-Kuchen mit zwei C zu unserem zehnten Geburtstag.“

Reese, die ihrer Heimatstadt Atlanta noch immer nicht den Rücken gekehrt hat und dort zur „Georgia State University“ geht, hat zur diesjährigen Fashion Week in New York den Instagram-Account des Sponsors Mercedes-Benz übernommen und postet ihre Eindrücke der Modewoche.


Zusätzlich feierte sie mit ihrem hübschen Twin ihr Runway-Debüt. Bei einer Hochzeits-Show durfte Reese mit ihrer Schwester als Blumenmädchen die Mode der Designerin Collina Strada vorführen.

Die Blutstein-Geschwister bei der Fashion Show von Collina Strada, Februar 2018. (Bild: JP Yim/Getty Images)

In ihrem Job als Modebloggerin zeigt sich Reese bisher dennoch sehr bodenständig. „Ich bin dabei sehr hartnäckig, nur mit Marken zu arbeiten, die ich auch wirklich im echten Leben tragen würde“, erklärte Blutstein dem „W“-Magazin über ihre einfache, doch stilvolle Garderobe. Sie versuche immer, günstige Stücke aus dem Secondhandshop hinzuzufügen, damit die Leute sehen würden, „dass man nicht viel Geld braucht, um einen guten Stil zu haben. Außerdem versuche sie, nicht verschwenderisch zu sein und ihre Sachen immer wieder anzuziehen.


Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!