Twitter tobt: Heftige Kritik an neuer „Let‘s Dance“-Moderatorin

Victoria Swarovski ist die Nachfolgerin von Sylvie Meis. (Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Selten reagierten RTL-Zuschauer so empört über eine Folge der Tanzshow „Let‘s Dance“: In der neuen Staffel moderiert mit Victoria Swarovski eine ehemalige Teilnehmerin an der Seite von Daniel Hartwich. So richtig funktionieren wollte das aber nicht.

Zugegeben: Als Nachfolgerin von Sylvie Meis hat man es nicht leicht. Das musste schon Sabia Boulahrouz feststellen. Als die 39-Jährige im März 2013 Meis als Lebensgefährtin von Fußballer Rafael van der Vaart ablöste, reagierten Fans empört. Nach dem Motto: Die Neue kann mit ihrer Vorgängerin nicht mithalten. Ähnliches widerfährt nun Victoria Swarovski.

Die 24-Jährige moderiert in der elften Staffel von „Let‘s Dance“, die am Freitagabend startete, erstmals an der Seite von Daniel Hartwich.

Das Moderatoren-Gespann der RTL-Show wollte nicht so recht harmonieren. (Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Doch so richtig wollten die beiden Show-Gastgeber nicht harmonieren. Was womöglich daran lag, dass die Kristall-Erbin aus Innsbruck praktisch keine Moderations-Erfahrung vorweisen kann. Zwar saß die Österreicherin bereits in der Jury von „Das Supertalent“ und nahm vergangenes Jahr als Kandidatin bei „Let‘s Dance“ teil – aber bis auf einige Singles ist die Sängerin anderweitig noch nicht in Erscheinung getreten.

Während Sylvie Meis oft für ihre natürliche und witzige Art gelobt wurde, urteilte etwa die „Bild“ über Swarovski: „Kein Elan und null spontan.“

Vor allem auf Twitter äußerten sich etliche Zuschauer kritisch bis spöttisch über die neue Moderatorin:







So mancher Zuschauer sehnte sich nach einer Quasi-Fortsetzung des Dschungelcamps, das Daniel Hartwich jeden Januar mit Sonja Zietlow moderiert.


Und nicht wenige „Let‘s Dance“-Fans wünschten sich Sylvie Meis als Moderatorin zurück:



Wenn sich Victoria Swarovski in der kommenden Woche nicht steigert, dürfte es mit einer Verpflichtung für weitere „Let‘s Dance“-Staffeln schwierig werden.