Tyra Banks: Gestern Fotomodell, heute Speiseeisunternehmerin

Fotomodell, dann Produzentin und jetzt Unternehmerin. Tyra Banks will ihre Speiseeismarke Smize and Dream weltweit bekannt machen, dieser Weg führt über die Vereinigten Arabischen Emirate. Gegenüber euronews erläuterte sie, weshalb sie sich für die VAE entschied: „Zu sagen: Wir unterstützen dunkelhäutige Menschen, wir unterstützen Frauen und wir wollen sie in die Vereinigten Arabischen Emirate bringen und der Welt zeigen, dass man hier sein Geschäft ausbauen kann. Ich mag es, so etwas wie ein Versuch zu sein, dem andere folgen können", erläutert sie.

Es ist wichtig, die Kameras auf uns zu richten, um anderen Frauen zu zeigen, dass man es schaffen kann

Als Fotomodell und später durch Sendungen wie Americas Next Top Model oder die Tyra-Banks-Show machte sich die US-Amerikanerin einen Namen. Andere Unternehmerinnen zu unterstützten, liegt Banks am Herzen: „Es ist wichtig, die Kameras auf uns zu richten, um anderen Frauen zu zeigen, dass man es schaffen kann. Aber es geht auch um Vorbilder und darum, sich mit Fachleuten zu umgeben."

Seit dem 15. Lebensjahr im Unterhaltungsgeschäft

Als Fotomodell schaffte es Banks auf Titelseiten von US-Zeitschriften wie GQ und Sports Illustrated. Seit dem 15. Lebensjahr ist sie im Geschäft und hat eigener Aussage ihrer Mutter viel zu verdanken. „Meine Mutter hat mir immer gesagt, dass ich eine Ware bin. Das war, bevor ich Unternehmerin war, als ich Fotomodel war. Sie sagte: Du bist eine Ware und wie willst du diese Ware vermarkten? Du musst verstehen, dass Waren schnell verderben können. Die Leute wollen das dann nicht mehr. Wie können Sie sich also ständig von anderen abheben, erneuern, auffrischen? Es war eine sehr gesunde Art und Weise, so dass ich damit umgehen konnte, wenn ich Absagen bekam wie: Wir wollen Sie nicht für dieses oder jenes. Wenn sie die Ware abgelehnt haben. Meine Mutter sagte: ‚Sie lehnen dann mein Kind ab, vergiss das nicht.' Ich glaube, das hat mir geholfen, in der verrückten Welt der Unterhaltung nicht durchzudrehen", so Banks.

„Ich weiß alles über Eis"

Ihr Ratschlag für Unternehmerinnen lautet, vollen Einsatz zu zeigen und mitunter sogar besessen zu sein: „Ich würde sagen, den Markt durchzuforsten, sich alles anzusehen, sich reinzuknien und wie verrückt Nachforschungen anzustellen. Etwas zu haben, dem man sich völlig widmet und da nicht mehr herauszukommen. Ich beginne mit Nachforschungen und kann dann nicht mehr aufhören. Ich weiß alles über Eis", sagte sie.