Wie Tyson: Neuer Beiß-Skandal erschüttert die Box-Welt

SPORT1

Ivan Redkach wandelt auf Mike Tysons Spuren!

Am Samstag biss der Ukrainer Ivan Redkach seinen US-amerikanischen Kontrahenten Danny Garcia in die linke Schulter. Während eines Clinchs in der achten Runde kam es zu dem Eklat, der an den Skandal-Kampf zwischen Mike Tyson und Evander Holyfield (1997) erinnert.

Damals hatte Tyson dem Briten ein Stück seines Ohrs abgebissen.

So weit ging der Ukrainer in dem Weltergewichtskampf nicht, sorgte bei Garcia und seinem Team aber für gehörig Entrüstung. Der 31-Jährige beschwerte sich umgehend beim Schiedsrichter und auch sein Trainer und Vater Angel Garcia reagierte lautstark auf die Aktion.

Garcia fordert Platz in den Geschichtsbüchern

In der Pause schrie er wutentbrannt auf seinen Schützling ein. "Mach ihn alle! Mach ihn alle dafür", forderte er eine passende Reaktion.

Auch nach dem Kampf konnte Garcia die Aktion noch nicht richtig fassen. "Ich habe gemerkt, wie sich etwas in meine Haut bohrt. Ich dachte erst, ein Moskito hätte mich gestochen. Aber dann habe ich hingesehen und er hat mich gebissen", beschrieb er die Situation bei der BBC.

Allerdings konnte er angesichts des Vorfalls auch nicht ganz ernst bleiben. "Ich bin wahrscheinlich der zweite Kämpfer in der Geschichte des Boxens, der gebissen wurde, oder?  Evander Holyfield und Danny Garcia, schreibt mich in die Geschichtsbücher", sagte er mit einem Augenzwinkern.

Zumal der Biss auch nichts am Ausgang des Kampfes geändert hatte. Nach einstimmiger Entscheidung gewann der US-Amerikaner und feierte damit seinen 36. Sieg bei lediglich zwei Niederlagen.