Überblick: Aktuelle Lebensmittelwarnungen

Sandra Alter
·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Immer mehr Knäckebrot-Sorten werden wegen einer Belastung mit Pflanzengift zurückgerufen. Außerdem ist Fleisch, das bei Real verkauft wurde, von einer Lebensmittelwarnung betroffen. Alle aktuellen Rückrufe hier im Überblick.

Similar pictures from my portfolio:
(Beispielbild: Getty Images)

Bereits vor dem Weihnachtsfest 2020 musste der Hersteller Barilla zwei Sorten seines Knäckebrots der Marke Wasa zurückrufen. Grund: Die im Brot enthaltenen Sesamkörner sind mit dem Pflanzenschutzmittel Ethylenoxid belastet.

Zunächst waren nur die beiden Sorten Wasa Gourmet Sesam und Wasa Delicate Crisp Sesame & Sea Salt betroffen, nun wurde der Rückruf auf drei weitere Sorten und viele verschiedene Mindesthaltbarkeitsdaten ausgeweitet. Folgende Wasa-Produkte sind von der Lebensmittelwarnung betroffen:

Wasa Gourmet Sesam
EAN: 730040048146

Mindesthaltbarkeitsdaten: 31.08.2020, 31.10.2020, 30.11.2020, 31.01.2021, 30.04.2021, 31.05.2021, 30.06.2021, 31.07.2021
Chargennummern: G01044700, G01044710, G01045630, G01045640, G01045780, G01045950, G01046190, G01046200, G01046590, G01017129, G01066769, G01066899, G01066909, G01014310, G01014370, G01067529, G01067539, G01067549, G01064230, G01064240

Wasa Delicate Crisp Sesame & Sea Salt
EAN: 7300400126205

Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.06.2021
Chargennummern: S01196760, S01196770, S01196780

Wasa Runda Sesam
EAN: 7300400111119
Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.08.2021
Chargennummern: S01086790 / S01086800

Wasa Runda Sesam & Havssalt
Mindesthaltbarkeitsdaten: 31.07.2021 / 31.08.2021
Chargennummern: S01086800 / S01996890

Die Chargennummern und Mindesthaltbarkeitsdaten sind auf der Seite der Verpackungen zu finden.

Vom Verzehr der Produkte wird dringend abgeraten!

Auch die Verbraucherzentrale Hamburg warnt auf Facebook vor den belasteten Knäckebrot-Sorten: „Ethylenoxid gilt als krebserregend sowie mutagen und ist seit vielen Jahren in der EU verboten.“

Rückruf für Fleisch von Real

Ein bundesweiter Rückruf gilt derzeit auch für tiefgefrorenes Fleisch, das bei der Handelskette Real verkauft wurde. Wie der Hersteller Alexander Eyckeler GmbH bekannt gibt, wurden bei Lebensmittelkontrollen Enterohämorrhagische Escherichia coli Erreger (EHEC) nachgewiesen.

(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
(Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Betroffen ist der Artikel Lamm-Kotelett geschnitten tiefgefroren mit der folgenden Bezeichnung: Ashley, Ursprung Neuseeland, prepared for Alliance Group Limited New Zealand, circa 0,5 kg Packungen, Lot# 50 9051, MHD 30.01.2022, Barcode 281939.

Verbraucher sollten auch in diesem Fall vom Verzehr des genannten Produkts unbedingt absehen!

Schwere Krankheitsverläufe möglich

Laut Robert-Koch-Institut äußert sich eine EHEC-(Synonyme: STEC,VTEC) Erkrankung meist innerhalb einer Woche nach Infektion mit Durchfall und Bauchkrämpfen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe mit blutigen Durchfällen entwickeln.

Weil: Lebensmittel-Preisdumping beenden

Selten kann es, vor allem bei Kleinkindern, in einem zweiten Krankheitsschub einige Tage nach Einsetzen des Durchfalls zu einem akuten Nierenversagen kommen. Personen, die diese Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion hinweisen.

Alle hier genannten Produkte können in den Einkaufsstätten auch ohne Vorlage des Kassenbons und gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

VIDEO: Schwer verdaulich: Was passiert bei Lebensmittelunverträglichkeiten?