Übergewicht explodiert in Ländern, die der Mittelmeer-Diät ihren Namen geben

Auf Zypern sind unglaubliche 43 % der Jungen und Mädchen im Alter von neun Jahren übergewichtig oder fettleibig. [Bild: Getty]

Wir alle haben schon einmal von der „Mittelmeer-Diät“ gehört.

Der Name basiert auf der einst geringen Fettleibigkeit in den Ländern der Region und aufgrund des hohen Verzehrs von gesunden Lebensmitteln wie Fisch, Gemüse, Olivenöl und Obst war es eine Diät (und ein Lebensstil), die für die Massen attraktiv schien.

Aber jetzt haben einige Erhebungen ergeben, dass die Länder, die der berühmten Diät ihren Namen gegeben haben, in Wirklichkeit die größten Probleme mit Adipositas bei Kindern haben.

Daten, die im Rahmen der „Childhood Obesity Surveillance Initiative” der Weltgesundheitsorganisation in Europa erhoben wurden, zeigen, dass die Küstenländer am Mittelmeer die fettleibigsten Kinder in Europa haben.

Schockierenderweise sind auf Zypern 43 % der Jungen und Mädchen im Alter von neun Jahren entweder übergewichtig oder fettleibig.

In anderen Mittelmeer-Ländern wie Griechenland, Spanien und Italien lagen die Raten ebenfalls über 40 %.

Die Daten stammen aus 40 teilnehmenden Ländern, die zwischen 2015 und 2017 Größen- und Gewichtsdaten ihrer Kinder eingereicht haben.

Dr Joao Breda, Leiter des europäischen Büros für Prävention und Kontrolle nicht übertragbarer Krankheiten der Weltgesundheitsorganisation, sprach beim European Congress on Obesity in Wien.

Er sagte: „Die Mittelmeer-Diät für die Kinder in diesen Ländern ist Vergangenheit.“

„Es gibt keine Mittelmeer-Diät mehr. Diejenigen, die der Mittelmeer-Diät nahekommen, sind die schwedischen Kinder. Die mediterrane Diät ist weg und wir müssen sie wieder etablieren.“

Er erklärt, dass Süßigkeiten, Junk Food und zuckerhaltige Getränke Fisch und Olivenöl sowie Früchte und Gemüse verdrängt hätten, die typisch für diese Ernährung sind.

Kinder in Schweden, Dänemark, Frankreich, Norwegen, Irland und Litauen haben mit fünf bis neun Prozent die niedrigsten Adipositasraten.

Großbritannien nahm an der Erhebung nicht teil, aber es wird angenommen, dass jedes fünfte Kind übergewichtig ist, wenn es die Grundschule abschließt.

Ciara Sheppard