Uefa berät über Verschiebung von Fußball-EM wegen Coronavirus-Pandemie

Fußball-EM 2020 auf der Kippe

Der europäische Fußballverband Uefa berät am Dienstag (14.00 Uhr) in einer Videokonferenz darüber, ob die Europameisterschaft trotz der Coronavirus-Pandemie wie geplant im Juni und Juli stattfindet. Laut Sportinformationsdienst (sid) wird das Turnier voraussichtlich nicht in der bisher geplanten Form stattfinden. Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sind bereits zahlreiche Fußballpartien in Europa und weltweit abgesagt worden, darunter Begegnungen der Champions League und der Europa League.

Die Europameisterschaft soll eigentlich vom 12. Juni bis zum 12. Juli in mehreren europäischen Ländern, darunter Deutschland, stattfinden. Für das Eröffnungsspiel ist Rom, die Hauptstadt des besonders stark von der Corona-Pandemie betroffenen Italien, vorgesehen. Die EM könnte um ein paar Monate verschoben oder sogar in den Sommer 2021 verlegt werden.