DFB-Präsident Grindel in UEFA-Exekutive gewählt

Reinhard Grindel ist der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Foto: Peter Steffen

Ein Jahr nach seinem Aufstieg zum DFB-Präsidenten ist Reinhard Grindel neues Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees. Der 55-Jährige wurde am Mittwoch beim Kongress der Europäischen Fußball-Union in Helsinki für vier Jahre in das Gremium aufgenommen.

Bei der Wahl für acht freie Plätze in der UEFA-Regierung erhielt Grindel die fünftmeisten Stimmen der insgesamt elf Kandidaten. Nach der Sperre von Vorgänger Wolfgang Niersbach im vergangenen Juli ist der Deutsche Fußball-Bund damit wieder in der UEFA-Regierung vertreten.

UEFA-Kongress-Agenda, pdf

UEFA-Kongress

UEFA-Exekutivkomitee

UEFA Nationenliga

Porträt Reinhard Grindel beim DFB

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen