Uerdingen sucht neuen Grotifanten

In der Vergangenheit hatte der Grotifant nicht immer seine Nerven im Griff

Regionalligist KFC Uerdingen sucht per Stellenausschreibung einen neuen "Grotifanten". Nachdem Andreas Bosheck rund 14 Jahre das Maskottchen des früheren Bundesligisten verkörpert hat und den Klub künftig als Teambetreuer unterstützt, suchen die Krefelder dringend einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin, die in das graue Grotifantenkostüm schlüpft.

Auf der Vereinshomepage gibt es einen Bewerbungsbogen. Der erste Einsatz des neuen Grotifanten ist für den 10. November beim Heimspiel gegen Wiedenbrück geplant.(Die Regionalliga LIVE im TV auf SPORT1)

"Sein eigenes Ding machen"

Der Grotifant zählt zu den bekanntesten Maskottchen im deutschen Fußball. Schlagzeilen machte es unter anderem durch eine körperliche Auseinandersetzung auf dem Platz mit Torwart Carsten Nulle von Fortuna Düsseldorf.

Anschließend wollten ihm die Gästefans an den Kragen. Und auch mit dem ein oder anderen Schiedsrichter legte sich der Grotifant in der Vergangenheit an.

Bosheck weiß, was der neue Grotifant können muss. "Er sollte lebendig sein, vielleicht nicht so spektakulär und wild wie ich. Er soll das Publikum animieren, nicht steif herumstehen, die Fans anheizen. Er soll mich nicht kopieren, sondern sein eigenes Ding machen", sagte er der WZ.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen