Umfrage: Immer mehr Menschen schließen Versicherungen online ab

Diebstahlschutz für das Fahrrad, Teilkasko für das Auto oder Haftpflicht: Rund Acht von zehn Menschen in Deutschland haben diese oder andere Versicherungen einer Umfrage zufolge schon einmal über das Internet abgeschlossen (Damien MEYER)
Diebstahlschutz für das Fahrrad, Teilkasko für das Auto oder Haftpflicht: Rund Acht von zehn Menschen in Deutschland haben diese oder andere Versicherungen einer Umfrage zufolge schon einmal über das Internet abgeschlossen (Damien MEYER)

Diebstahlschutz für das Fahrrad, Teilkasko für das Auto oder Haftpflicht: Rund acht von zehn Menschen 79 Prozent) in Deutschland haben diese oder andere Versicherungen einer Umfrage zufolge schon einmal über das Internet abgeschlossen. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Umfrage des Digitalverbands Bitkom hervor. Der Mehrheit der Befragten fiel der Abschluss einer Police demnach leicht.

Besonders jüngere Menschen setzen beim Abschluss von Versicherungsverträgen laut Bitkom vermehrt auf Onlineangebote. Für die Anbieter gingen neue Herausforderungen damit einher, weil der Wettbewerb größer werde und auch die Wechselwilligkeit der Kunden steige. Es sei aber auch "eine riesige Chance", erklärte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

Etwa ein Fünftel der Befragten (21 Prozent) fand den Online-Abschluss "sehr einfach", weitere 39 Prozent "eher einfach". Bei einer Umfrage im Jahr 2022 lagen die Zahlen sechs und acht Prozentpunkte darunter. Die Anteile der Menschen, die den Abschluss eher kompliziert oder sehr kompliziert fanden, gingen hingegen zurück.

Trotzdem gehen die Meinungen zu digitalen Prozessen auseinander. Knapp über die Hälfte der Befragten gab an, dass sie die Vorstellung völlig automatisierter Abwicklungen beunruhigt. Gleichzeitig möchten 43 Prozent der Befragten einen Schadensfall mit ihrer Versicherung am liebsten komplett digital bearbeiten. Für die Studie befragte Bitkom über 1000 Menschen ab 16 Jahren telefonisch. Die Umfrage ist laut dem Verband repräsentativ.

mb/pe