Umfrage: Mehrheit der Patienten will lieber Hausbesuche als ins Krankenhaus

Öffentliche Klinken warten lange auf Geld

Die meisten Patienten wollen einer Umfrage zufolge lieber zu Hause behandelt werden als in einer Klinik. Selbst bei schwerer Krankheit im Alter würden 61 Prozent lieber Hausbesuche vom Arzt erhalten als ins Krankenhaus zu gehen, ergab eine Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), aus der die "Bild"-Zeitung am Freitag zitierte.

Die Befragten kritisierten dem Bericht zufolge außerdem das Entlassungsmanagement der Krankenhäuser. So wünschten 89 Prozent, die Rückkehr aus dem Krankenhaus ins häusliche Umfeld patientenfreundlicher zu gestalten.

KBV-Chef Andreas Gassen forderte in dem Blatt, die Behandlung durch niedergelassene Ärzte zu stärken statt defizitäre Krankenhäuser zu erhalten. Die KBV ist die Interessenvertretung der freiberuflichen Vertragsärzte in Deutschland.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen