Weitere Umfrage sieht CDU in Nordrhein-Westfalen knapp vor SPD

Hendrik Wüst bei einem Wahlkampfauftritt (AFP/Ina FASSBENDER) (Ina FASSBENDER)

Gut eine Woche vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen liegt die CDU in einer weiteren Umfrage knapp vor der SPD. In der am Freitag vom ZDF veröffentlichen Erhebung kommt die Partei von Ministerpräsident Hendrik Wüst auf 30 Prozent, die SPD mit Herausforderer Thomas Kutschaty liegt bei 28 Prozent. Eine am Donnerstag von der ARD veröffentlichte Umfrage hatte dieselben Werte ergeben.

Laut ZDF-Befragung der Forschungsgruppe Wahlen würden die Grünen 18 Prozent der Stimmen erreichen, wenn bereits an diesem Sonntag gewählt werden würde. FDP und AfD werden bei je sieben Prozent verortet, die Linke würde mit drei Prozent den Einzug in den Landtag erneut verpassen. Demnach würde es im neuen Düsseldorfer Landtag für eine Koalition aus CDU und Grünen reichen, auch ein Regierungsbündnis aus SPD und Grünen hätte eine knappe Mehrheit.

In Nordrhein-Westfalen regiert seit der Landtagswahl von 2017 eine Koalition aus CDU und FDP. Im Direktvergleich der Spitzenkandidaten von CDU und SPD gewinnt laut ZDF Wüst. 39 Prozent der Wählerinnen und Wähler hätten ihn lieber als Ministerpräsidenten, Kutschaty favorisieren dagegen 31 Prozent.

Die am Donnerstag veröffentlichte ARD-Umfrage hatte die Grünen bei 16 Prozent gesehen, FDP und AfD kamen darin auf je acht Prozent. Die Linke erreichte in dieser Befragung ebenfalls drei Prozent.

Für die ZDF-Erhebung befragte die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen von Dienstag bis Donnerstag bis Mittwoch 1026 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte aus Nordrhein-Westfalen. Die Schwankungsbreite wurde mit zwei bis drei Prozentpunkten angegeben.

bro/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.