Umfrage: Viele Beschäftigte bleiben auch an Weihnachten beruflich erreichbar

Willy Flemmer
Freier Autor für Yahoo

Viele Menschen bleiben auch im Urlaub beruflich erreichbar. Für einen Großteil der Beschäftigten ist selbst Weihnachten kein Grund, abzuschalten, wie eine Studie ergeben hat.

Bild: Getty Images

Für die einen beginnt mit dem 24. Dezember eine Zeit der Besinnlichkeit, die anderen nehmen auch am Fest der Liebe die Arbeit mit nach Hause. Wie eine Umfrage des Verbands der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche, Bitkom, ergeben hat, bleibt ein Großteil der Beschäftigten selbst an Weihnachten für ihre Vorgesetzten erreichbar.

Laut der Studie sind 71 Prozent der Befragten auch im Urlaub telefonisch erreichbar. 63 Prozent überprüfen regelmäßig ihre Smartphones auf SMS oder Chat-Nachrichten via WhatsApp und Co., während mehr als jeder Zweite (55 Prozent) kontrolliert, ob eine E-Mail von Chef oder Kollegen eingegangen ist. Nur 17 Prozent sind der Studie zufolge konsequent und reagieren weder auf Anrufe noch SMS und E-Mails. 

Für Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder ist dieser Trend in Zeiten von Internet und Smartphone zwar nicht überraschend. Dennoch fordert er ein Umdenken ein. “Unternehmen sollten darauf achten, dass es gute und funktionierende Vertretungslösungen gibt und urlaubende Kollegen möglichst gar nicht oder nur im absoluten Notfall gestört werden”, wird der Verbandschef von der Bild zitiert. Die ungestörte Erholung mit der Familie sei wichtig.

Als Gründe für die permanente berufliche Erreichbarkeit nennen 66 Prozent der Befragten den Umstand, dass ihre Vorgesetzten dies von ihnen erwarten würden. Knapp die Hälfte (48 Prozent) gibt die Erwartungen ihrer Kollegen als Grund an, während 26 Prozent die Kunden nicht enttäuschen wollen.