Umfrage: Viele Kinder fühlen sich von der Politik nicht gehört

·Lesedauer: 1 Min.
Schule in Berlin

Zwei Drittel der Kinder in Deutschland haben den Eindruck, dass ihre Meinung in der Politik nicht gefragt ist. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Kindermagazins "Zeit Leo" unter Acht- bis 13-Jährigen, wie der Verlag am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Neben dem Umwelt- und Klimaschutz sind Kindern demnach besonders soziale Themen wichtig.

Sie wünschen sich laut Umfrage, dass Kinder sich zu Hause und in ihrer Umgebung sicher fühlen könnten, dass armen Kindern geholfen werde und dass die Politik dafür sorge, dass Eltern mehr Zeit für ihre Kinder hätten. Bezüglich der Coronapandemie glaubt demnach mehr als die Hälfte der befragten Kinder, dass politisch kaum oder gar nicht bedacht werde, was für sie wichtig sei.

smb/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.