Umfrage zeigt: Frauen wünschen sich Affäre mit deutschem Torhüter

Das Finale der Champions League sorgt nicht nur bei Männern für Begeisterung. Auch die Frauen können sich für die Partie zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool begeistern. Das hat einer Umfrage zufolge ganz spezielle Gründe.

Loris Karius vom FC Liverpool heizt den weiblichen Fans ein. (Bild: Getty Images)

Einer Umfrage des Dating-Portals Victoria Milan zufolge wünschen sich Frauen eine Affäre mit Stars auf beiden Seiten. “Das Finale der Champions League macht viele europäische Frauen bereits jetzt nervös – vor allem jene, die verheiratet oder vergeben sind”, sagte CEO Sigurd Vedal.

Fußballspieler erwecken bei tausenden Frauen auf der ganzen Welt sexuelle Fantasien  egal, ob sie Fans eines bestimmten Teams sind oder nicht. Obwohl viele Männer immer noch glauben, dass Frauen keine sexuellen Fantasien haben, stellen sich sehr viele von ihnen gerne vor, Spaß mit Promis oder Fußballspielern zu haben” fügte er an.


 

Frauen entschieden sich für Karius

Zur Wahl gestellt wurden alle Profis von Liverpool und Real Madrid- mit erstaunlichem Ergebnis. Von den über 1.200 befragten Frauen aus Portugal, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Deutschland, Belgien, Italien, Griechenland, Ungarn, Rumänien und Albanien entschied sich ein Großteil für Loris Karius.

Der deutsche Torhüter des FC Liverpool setzte sich damit vor Reals Linksverteidiger Marcelo durch. Gefolgt wurden beide von Stürmer Cristiano Ronaldo (Real Madrid), Verteidiger Sergio Ramos (Real Madrid) und dem englischen Mittelfeld-Star Jordan Henderson (FC Liverpool).


Schlechte Chancen bei Ronaldo und Co.

Wie die Chancen der Frauen bei Karius stehen, ist allerdings unklar. Der deutsche Torhüter war im Februar mit dem Model Ianthe Rose gesichtet worden. Derzeit deutet allerdings nichts auf eine Frau im Leben des 24-Jährigen hin.

Marcelo, Cristiano Ronaldo, Ramos und Henderson hingegen sind in festen Händen. Alle vier haben inzwischen eine Familie mit ihren Lebenspartnerinnen aufgebaut.