Umstellung des Übertragungsstandards von DVB-T auf DVB-T2 beginnt

Junge Leute informieren sich gerne im Fernsehen

Für Fernsehzuschauer ohne Satellitenschüssel oder Kabelanschluss wird es ernst: Am Mittwoch beginnt der Wechsel des Übertragungsstandards von DVB-T auf DVB-T2. Ohne entsprechende technische Nachrüstungen lassen sich Fernsehsendungen dann über Antennen in vielen Fällen nicht mehr anschauen. Fernsehzuschauer brauchen ein Empfangsgerät, das DVB-T2-Signale verarbeiten kann, die bisherigen DVB-T-Receiver können das nicht.

Betroffen sind bundesweit etwa vier Millionen Haushalte. Zuerst erfolgt der Wechsel in großen Ballungszentren und deren Einzugsbereichen. Einen groben Überblick über die Reihenfolge der Umstellung gibt es auf der offiziellen Internetplattform http://www.dvb-t2hd.de.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen