Umstrittenes Verbot: Zwölf Monate keinen Sex? Homosexueller kämpft gegen diskriminierende Blutspende-Regeln

Lange durften Schwule, Bi- und Transsexuelle kein Blutspenden. Seit 2017 gibt es eine Frist von zwölf Monaten, in der sie keinen Sex mit einem anderen Mann gehabt haben dürfen. Die umstrittene Richtlinie könnte nun gekippt werden. Aktivist Lucas Hawrylak dazu im stern-Interview.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.