Umweltschützer protestieren gegen neuen Hauptstadtflughafen BER

·Lesedauer: 1 Min.

Dutzende Umweltaktivisten haben am Samstag gegen die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens BER protestiert. Sie zeigten Plakate mit Aufschriften wie "Fliegen versenkt Urlaubsinseln", "Fliegen nur für Vögel" sowie "Flieger stoppen statt Klima schrotten". Einige Aktivisten in Pinguin-Kostümen kletterten auf die Gebäude.

Nach jahrelanger Verzögerung: Hauptstadtflughafen BER startet

Die Polizei war mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Vier Menschen, die sich auf dem Dach des Flughafengebäudes aufgehalten hatten, seien von Höhenrettern wieder nach unten gebracht worden, teilte die Polizei Brandenburg auf Twitter mit. Es seien Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs erstattet worden.

Der BER sollte am Nachmittag offiziell eröffnet werden. Wegen der Corona-Pandemie wird auf eine große Festveranstaltung verzichtet.

fcz-cne/jes