UN-Mitarbeiter in New York sollen wegen Coronavirus-Pandemie zu Hause arbeiten

Das UN-Hauptquartier in New York hat wegen der Coronavirus-Pandemie viele Mitarbeiter zum Arbeiten nach Hause geschickt. Nur die UN-Mitarbeiter, deren Anwesenheit unbedingt erforderlich ist, sollen in den kommenden drei Wochen zur Arbeit ins Hauptquartier kommen, wie Generalsekretär António Guterres am Freitag bekanntgab. Guterres selbst sagte kurzfristig eine Reise nach Burkina Faso und Niger ab, die er am Samstag antreten wollte.