Unbekannte verwüsten in Silvesternacht 24 Gräber auf Düsseldorfer Friedhof

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER)

Auf einem Düsseldorfer Friedhof haben Unbekannte in der Silvesternacht insgesamt 24 Gräber verwüstet. Die Grabstätten auf dem Waldfriedhof im Stadtteil Gerresheim wurden "in blinder Zerstörungswut" zum Teil erheblich beschädigt, wie die Düsseldorfer Polizei am Montag mitteilte. Demnach wurden Pflanzen herausgerissen sowie Kerzen, Grabschmuck und Kreuze umgestoßen.

Hinweise auf eine politisch motivierte Straftat lagen den Angaben zufolge nicht vor. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen Störung der Totenruhe und Sachbeschädigung auf und bat um Zeugenhinweise zum Täter oder den Tätern.

Auch auf einem muslimischen Friedhof in Iserlohn waren am Wochenende Gräber beschädigt worden. Auf dem muslimischen Teil des Hauptfriedhofs wurden nach Polizeiangaben etwa 30 Grabsteine umgeworfen. Außerdem seien Dekorationselemente und Pflanzen beschädigt worden. Hinweise auf den oder die Täter gab es auch hier zunächst nicht.

ruh/cha

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.