Unbekannte zünden Streifenwagen vor Bremer Polizeirevier an

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Zwei Unbekannte haben in Bremen einen geparkten Polizeiwagen angezündet. Der von einer Polizeiwache in der Bremer Innenstadt abgestellte Streifenwagen habe in der Nacht zum Dienstag Feuer gefangen, teilten die Beamten in der Hansestadt mit. Polizisten im Revier hätten einen lauten Knall gehört und den Brand entdeckt, der dann schnell gelöscht werden konnte. Die Polizei suchte nach zwei Verdächtigen.

In Bremen kam es in den vergangenen Jahren und Monaten mehrfach zu Brandanschlägen auf Autos und Reviere der Polizei, ebenso auf Fahrzeuge und Einrichtungen von Immobilienunternehmen. Die Täter werden in linksextremistischen Kreisen vermutet, es gab nach den Taten entsprechende Bekennerschreiben. Eine Ermittlungsgruppe beim Staatsschutz der Polizei wurde zur Aufklärung eingerichtet.

Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) verurteilte den neuen Anschlag scharf. "Brandanschläge sind keine politischen Botschaften, sondern stumpfe und feige Taten", teilte er am Dienstag mit.

bro/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.