Unbekannter rettet Autobesitzer vor Strafzettel

Yahoo Nachrichten
Statt einem Strafzettel wartete diese Überraschung am Auto. Ein Unbekannter hatte dem Besitzer das Ticket erspart. (Bild: imgur/Kidderboots)


Weil er verschlafen hatte, konnte ein Mann aus Santa Monica im US-Bundesstaat Kalifornien sein Auto nicht mehr rechtzeitig aus dem Parkverbot fahren. Doch statt eines saftigen Strafzettels fand er auf der Windschutzscheibe eine freudige Überraschung.

Das Auto des Mannes stand in einer Parkzone, in der das Abstellen des Wagens nur bis neun Uhr morgens kostenlos erlaubt ist. Als der Besitzer sein Auto nach neun Uhr erreichte, klemmte ein Zettel unter den Scheibenwischern. Doch es handelte sich dabei nicht wie befürchtet um einen Strafzettel. Die handgeschriebene Notiz stammte von einem hilfsbereiten Passanten. Auf dem stand: „Hey, ich habe gesehen, wie Ihnen die Politesse einen Strafzettel erteilen wollte. Da bin ich rübergelaufen, habe meinen Schlüssel aus der Tasche gezogen und gerufen ‚Entschuldigung, ich bin schon da!‘“

Lesen Sie auch: Dogge pinkelte Bombe aus


Die spontane Aktion des Unbekannten war erfolgreich: Die Politesse ist weitergelaufen, ohne die Strafe zu erteilen. Ein Foto von dem Zettel veröffentlichte der Autobesitzer unter dem Pseudonym „Kidderboots“ auf dem sozialen Netzwerk „Reddit“ und freute sich: „Das hat mir 65 Dollar gespart.“


Sehen Sie auch: