Ungarns Innenminister besucht Transitlager für Flüchtlinge

Ungarns Innenminister Sandor Pinter hat eines der umstrittenen Flüchtlingslager an der Grenze zu Serbien besucht. Ungarn sperrt seit Ende März alle Flüchtlinge für die Dauer ihres Asylverfahrens in Containerdörfer nahe der Grenze zu Serbien ein. Mit Inkrafttreten der neuen Bestimmung verloren Asylbewerber in Ungarn jegliche Bewegungsfreiheit.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen