Ungarns Regierungschef Orban bezeichnet Europawahlen als "historisch"

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban hat die Europawahlen in der kommenden Woche als "historisch" bezeichnet. Sie würden wahrscheinlich als die Wahlen angesehen werden, "die über Frieden oder Krieg in Europa entschieden haben", sagte er. (Attila KISBENEDEK)
Der ungarische Regierungschef Viktor Orban hat die Europawahlen in der kommenden Woche als "historisch" bezeichnet. Sie würden wahrscheinlich als die Wahlen angesehen werden, "die über Frieden oder Krieg in Europa entschieden haben", sagte er. (Attila KISBENEDEK)

Der ungarische Regierungschef Viktor Orban hat die Europawahlen in der kommenden Woche als "historisch" bezeichnet. Sie würden wahrscheinlich als die Wahlen angesehen werden, "die über Frieden oder Krieg in Europa entschieden haben", sagte er dem französischen Magazin "Le Point" in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview.

Neben der Anzahl der Sitze für die Parteien werde am wichtigsten sein, wie viele Abgeordnete bereit seien, dass der Krieg in der Ukraine fortgeführt werde und wie viele dafür seien, ihm ein Ende zu setzen, sagte Orban in dem Interview. Ungarn ist mit Blick auf die Unterstützung der Ukraine gegen Russland das zurückhaltendste Land in der EU.

Orban sagte weiter, sich einen Sieg von auf Frieden ausgerichteten Abgeordneten zu wünschen. Er hoffe auch, dass es mehr Abgeordnete geben werde, die ein "Europa der Nationen" unterstützten.

Die Zukunft des rechten Lagers in Europa liege in den Händen von zwei Frauen, sagte Orban mit Blick auf die italienische Regierungschefin Giorgia Meloni und die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen. Sollte es ihnen gelingen, zusammenzuarbeiten, "werden sie eine Kraft für Europa sein".

Die Europawahl findet vom 6. bis zum 9. Juni statt. In Deutschland sind die Menschen am 9. Juni aufgerufen, ihre Stimme abzugeben.

mhe