Ungebetener Besucher: Eindringling bricht bei der Queen ein

teleschau
Es war eine ungemütliche Nacht für Queen Elizabeth II.: Während sie schlief, brach ein Eindringling in den Buckingham Palast ein.

Es war eine ungemütliche Nacht für Queen Elizabeth II.: Während sie schlief, brach ein Eindringling in den Buckingham Palast ein.

Eine schockierende Nachricht erreichte Queen Elizabeth II. am Mittwochmorgen: Ein Eindringling brach mitten in der Nacht in den Buckingham Palast ein - nicht weit entfernt von dem schlafenden Oberhaupt der britischen Königsfamilie. Wie die Zeitschrift "The Sun" berichtete, kletterte ein 22-jähriger Mann in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 2.00 Uhr über den Zaun an der Vorderseite des Gebäudes und gelangte in den Palast.

Etwa vier Minuten dauerte es, bis die Polizei den jungen Mann festnehmen konnte. Eine namentlich nicht genannte Quelle ließ sich dazu zitieren: "Wie ist es möglich, dass all die Jahre später jemand den Zaun hochklettern und direkt in das Gelände gelangen kann, ohne sofort gestoppt zu werden? Was ist mit Wärmesensoren und Überwachungskameras? Die Sicherheit der Königin sollte an erster Stelle stehen."

Der Vorfall erinnerte stark an den Fall um Michael Fagan, der es im Juli 1982 Jahren schaffte, in die Gemächer der Queen vorzudringen und sogar mit ihr zu reden. Diesmal waren allerdings die Türen verschlossen und der Einbrecher wanderte nur einige Minuten im Gebäude umher. Es könnte sich dabei um eine Nachahmungstat handeln.