Unheimliche Entdeckung einer Familie in Disney World

Eine Familie machte auf dem Heimweg aus Disney World eine beunruhigende Entdeckung: Sie erhielt eine Benachrichtigung, dass sie von einem AirTag getrackt wurden.

Die Familie Gaston aus Tennessee in den USA hatte den Tag in Disney World Orlando verbracht. Als sie zu ihrem Auto zurückging, erhielt ihre Tochter Madison eine alarmierende Nachricht auf ihrem Handy.

Jennifer Gaston schilderte den erschreckenden Vorfall in einem Facebook-Post und schrieb, dass sie und ihre Familie am Auto angelangt sofort ihre Sachen nach dem Airtag durchsuchten.

Unheimliche Entdeckung einer Familie in Disney World
Madison Gaston erhielt eine Benachrichtigung auf ihrem Handy. Quelle: Facebook/ maddiejo23

Da die Familie den AirTag nicht finden konnte, meldete sie den Vorfall dem Sicherheitspersonal und verließ dann den Park.

„Man riet uns, das Büro des Sheriffs zu kontaktieren, um den Vorfall zu melden, was wir auch taten“, schrieb Gaston in ihrem Facebook-Post und fügte hinzu, dass die Polizei sagte, es sei „ziemlich offensichtlich“, dass die Person „schreckliche Absichten“ hatte.

„Da wir den Tag nicht finden konnten und der letzte Standort unser Parkplatz bei Disney war (also ist er in unserer Verzweiflung wahrscheinlich heruntergefallen, aber wir haben ihn nicht gesehen), konnten sie ihn zu niemandem zurückverfolgen, weil sie dafür den Tag brauchen“, fuhr sie fort.

„Sie rieten uns DRINGEND, nicht zurück zum Park zu fahren.“

Unheimliche Entdeckung einer Familie in Disney World
Die Familie verließ gerade Disney World, als sie die alarmierende Nachricht erhielt. Quelle: Facebook

Die Familie weiß immer noch nicht, wie der AirTag sie orten konnte

Frau Gaston sagte, dass es jemandem gelungen war, einer ihrer Töchter den AirTag gegen 19 Uhr unterzujubeln. Gegen 23.30 Uhr bemerkten sie es.

„Als wir alles überprüften, stellte sich heraus, dass der Tag jedes Ziel während dieser Zeit verfolgte und dokumentierte (Attraktionen, Essen, Meet and Greets, Toiletten, usw.)“, schrieb die entsetzte Mutter.

„Nachdem wir uns um alles Nötige gekümmert hatten, holte mich die Realität wieder ein! Ich kann die Gedanken und Gefühle, die mir durch den Kopf gingen, gar nicht beschreiben“, fuhr sie fort.

„Der Gedanke, dass es jemand mit solch schrecklichen Absichten auf meine Tochter (bzw. Töchter) abgesehen haben könnte, macht mich einfach fertig.“

Emily Lefroy

VIDEO: Mit Apple AirTag ausspioniert: Frau aus Chicago macht beklemmende Entdeckung

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.