Unheimlicher Sound aus dem All: So klingt ein schwarzes Loch

·Freier Autor

Zum ersten Mal gelang es US-Forscher*innen, Röntgenstrahlechos eines schwarzen Lochs in einen hörbaren Ton umzuwandeln. Das Ergebnis klingt gespenstisch.

Bilder von schwarzen Löchern gibt es bereits viele, doch den Wissenschaftler*innen gelang nun eine einzigartige Tonaufnahme.
Bilder von schwarzen Löchern gibt es bereits viele, doch Wissenschaftler*innen gelang nun eine einzigartige Tonaufnahme. (Bild: Getty).

Um schwarze Löcher ranken sich unzählige Mysterien. Doch mit fortschreitender Technologie gelingt es Wissenschaftler*innen, den Geheimnissen Schritt für Schritt ein Stückchen näher zu kommen. Am renommierten MIT im US-Bundesstaat Massachusetts gelang nun etwas Einmaliges: Die Gruppe um die US-Astronom*innen Jingyi Wang und Erin Kara machten ein schwarzes Loch hörbar.

Astronom*innen entdecken neue schwarze Löcher

Im "Astrophysical Journal" veröffentlichten die MIT-Forscher*innen ihre neueste Studie. Mit einer Nachhallmaschine gelang es ihnen, in der Milchstraße nach Röntgenstrahlenechos zu suchen. Diese entstehen, wenn ein Nachbarstern von einem schwarzen Loch geschluckt wird. Die dabei entstehende Röntgenleuchtkraft lässt sich nachmessen. So stießen die Astronom*innen auf acht neue Sternensysteme mit schwarzen Löchern. Zuvor waren nur zwei davon in der Milchstraße nachgewiesen worden.

So klingt ein schwarzes Loch

Gemeinsam mit den Musikwissenschaftlern Kyle Keane und Ian Condry gelang es den Astronom*innen gemeinsam diese Röntgenechos in hörbare Schallwellen umzuwandeln. So ist nun zum ersten Mal zu hören, wie es klingt, wenn ein schwarzes Loch einen Nachbarstern schluckt. Die Geräusche erinnern sehr an Szenen aus einem unheimlichen Science-Fiction-Film.

Bei der Erforschung der schwarzen Löcher stießen die Wissenschaftler*innen auf spannende Resultate, die dabei helfen könnten, die Entstehung von Galaxien besser zu verstehen. Denn der Ausstoß von Partikeln durch supermassereiche schwarze Löcher kann so heftig sein, dass sich dadurch Galaxien verändern. Studienautorin Kara freute sich über die neuen Erkenntnisse: "Die Rolle von schwarzen Löchern bei der Entstehung von Galaxien ist eine immens wichtige Fragestellung in der modernen Astrophysik." Dass man ein schwarzes Loch nun auch hören kann, ist dabei ein netter Nebeneffekt.

Im Video: Einmal zur ISS und zurück - Weltraumtouristen sicher auf der Erde zurück

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.