United setzt jetzt auf "Respekt, Vertrauen und Würde"

United Airlines hat nach dem Rauswurf eines Passagiers erneut um Entschuldigung gebeten. Der Unternehmenschef gelobte vor Vertretern des US-Repräsentantenhauses in Washington Besserung. Ein Passagier war gewaltsam aus einem überbuchten Flieger gezerrt worden - von einem ihm zugewiesenen Platz. Der Vorfall sorgte weltweit für Empörung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen