Unternehmen hinter Trumps Online-Netzwerk Truth Social macht Millionenverlust

Die Trump Media and Technology Group (TMTG), das Unternehmen hinter dem von Ex-US-Präsident Donald Trump gegründeten Online-Netzwerk Truth Social, hat im ersten Quartal 2024 einen Verlust von 328 Millionen Dollar ausgewiesen. (Alex Wroblewski)
Die Trump Media and Technology Group (TMTG), das Unternehmen hinter dem von Ex-US-Präsident Donald Trump gegründeten Online-Netzwerk Truth Social, hat im ersten Quartal 2024 einen Verlust von 328 Millionen Dollar ausgewiesen. (Alex Wroblewski)

Die Trump Media and Technology Group (TMTG), das Unternehmen hinter dem von Ex-US-Präsident Donald Trump gegründeten Online-Netzwerk Truth Social, hat im ersten Quartal 2024 einen Verlust von 328 Millionen Dollar ausgewiesen. Der Umsatz betrug nur 770.500 Dollar, wie TMTG am Montag mitteilte. Trump hatte das Unternehmen kürzlich an die Börse gebracht, weshalb es nun seine Quartalszahlen offenlegen muss.

Einige Experten bezeichnen die Titel von TMTG als "Meme-Aktien", deren Kurse vor allem durch die Unterstützung der Bevölkerung und nicht durch die finanzielle Lage oder Vision eines Unternehmens bestimmt werden. Der Kurswert von TMTG war nach Börsenstart am 26. März zunächst in die Höhe geschnellt, später massiv abgestürzt und hat sich mittlerweile wieder leicht erholt.

Trump hält seit dem Börsengang noch 57,3 Prozent der Anteile an TMTG. Als Hauptaktionär muss er sein Eigenkapital bis mindestens sechs Monate nach dem Börsengang halten. Dem Quartalsbericht zufolge befanden sich die Anteile des Unternehmens Ende April "im Besitz von über 621.000 Aktionären, von denen die überwiegende Mehrheit Kleinanleger sind".

TMTG-Chef Devin Nunes, ein ehemaliger Kongressabgeordneter von Trumps republikanischer Partei, erklärte, das Unternehmen sei "gut kapitalisiert". "Unser positives Betriebskapital ermöglicht es uns, eine breite Palette von Initiativen und Innovationen zu erforschen und zu verfolgen, um die Truth-Social-Plattform auszubauen, einschließlich möglicher Fusionen und Übernahmen", sowie neuer Geschäftsmöglichkeiten wie Live-TV-Streaming.

Trump hatte Truth Social im Jahr 2021 gegründet, nachdem sein Twitter-Account wegen der anhaltenden Verbreitung von Falschinformationen über angeblichen Wahlbetrug bei seiner Niederlage gegen Joe Biden gesperrt worden war.

pe/bfi