Nicht unterschätzen: Wie oft man eine Trinkflasche reinigen sollte

(spot)
·Lesedauer: 2 Min.
Besonders am Mundstück einer Trinkflasche sammeln sich Bakterien an. (Bild: Lalandrew / Shutterstock.com)
Besonders am Mundstück einer Trinkflasche sammeln sich Bakterien an. (Bild: Lalandrew / Shutterstock.com)

Wer tagtäglich auf ein und dieselbe Trinkflasche setzt, sollte die Reinigung nicht vernachlässigen. Denn in allen Rillen und Rissen lauern Bakterien. Im schlimmsten Fall ist sogar die Gesundheit in Gefahr. Wie oft gehört das Trinkutensil wirklich gereinigt?

Wo sich Bakterien vermehren

Auch wenn die Trinkflasche lediglich mit Wasser gefüllt ist, sammeln sich Bakterien an, vor allem an Stellen, an denen die Oberfläche uneben ist oder der Mund mit der Flasche in Berührung kommt. Das ist unter anderem beim Mundstück der Fall. Beim Verzehr von Nahrungsmitteln können sich zum Beispiel Zuckerreste absetzen, die einen guten Nährboden für Bakterien bieten.

Warmes Wasser allein tötet die Bakterien nicht ab, und wenn die Flasche nicht anderweitig gereinigt wird, breiten sich die Kolonien immer weiter aus, bis die Flasche anfängt zu riechen. Menschen können sich von diesen Keimen anstecken, wenn sie aus einer fremden Trinkflasche trinken und es kann zu Übelkeit oder Erbrechen kommen - hier steht also die Gesundheit auf dem Spiel.

Die Flasche richtig reinigen

Wie die Flasche am besten sauber wird, ist vom Material abhängig. Für Edelstahl und andere härtere Materialen eignet sich eine Bürste zur Reinigung. Für dünnen Kunststoff ist eine Bürste nicht geeignet, sie begünstigt die Bildung kleiner Risse, in denen sich Bakterien noch besser verbreiten. Für die einfache - tägliche - Reinigung reichen Spülmittel und warmes Wasser.

Vorsicht bei der Spülmaschine: Sie ist für Isolierflaschen nicht geeignet, da die Wirkung der Isolierung nachlassen kann. Ebenso kann sich die Dichtung verformen. Also lieber per Hand waschen. Eine Alternative: spezielle Reinigungstabletten, die ähnlich wie Backpulver wirken. Nach der Reinigung sollte die Flasche offen aufbewahrt werden, damit sie gut abtrocknen kann.

Gerüche entwickeln sich mit der Zeit trotzdem, dann ist eine Desinfizierung notwendig. Die funktioniert am einfachsten, indem man die Flasche ein paar Minuten in heißes, nicht kochendes Wasser legt, sofern das Material der Flasche dies verträgt.