Untersuchung sieht stabile Werte bei gebrauchten Dieseln

Gebrauchtwagen stehen bei einem Autohändler. Preise für Dieselautos bleiben stabil. Foto: Tobias Hase

Die Diskussionen um Fahrverbote haben sich einer Untersuchung zufolge bislang wenig auf die Werte von gebrauchten Diesel-Autos ausgewirkt.

Für einen drei Jahre alten Diesel etwa bekam ein Halter im März einen Restwert von 55,7 Prozent des ursprünglichen Listen-Neupreises, wie aus einer Untersuchung der Deutschen Automobil Treuhand GmbH hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Vor einem Jahr lag dieser Wert noch bei 55,2 Prozent, Anfang des Jahres - also bevor die Debatte über Fahrverbote für Diesel etwa in Stuttgart an Fahrt aufnahm - waren es 56 Prozent. Die Daten werden ermittelt, indem rund 18 000 Autohändler in Deutschland Informationen an die DAT übermitteln, sobald ein Auto verkauft wird.

KBA BEsitzumschreibungen März 2017

KBA Besitzumschreibungen März 2016

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen