Üppige Britney-Spears-Kopie: Kate Upton in Schulmädchenuniform

Kate Upton sorgt erneut für Furore und stellt ein Video von Britney Spears nach. (Bild: AP Photo)

Britney Spears’ Video zum Song „(Hit Me Baby) One More Time“ schrieb nicht zuletzt dank ihres freizügigen Schulmädchen-Outfits Musikgeschichte. Kate Upton hat in Anlehnung daran nun eine noch freizügigere Performance hingelegt.

Das üppige US-Model sprengte für die US-amerikanische Show „Lip Sync Battle“ beinahe die Schuluniform. Die 24-Jährige zeigte ihr pralles Dekolleté, ihren sexy Bauch und viel Bein, während sie sich für die Performance des Popsongs lasziv herumwälzte und dabei fast das eigentliche Ziel, nämlich das Playbacksingen, vergaß. Hier gibt es einen ersten Einblick in die nicht jugendfreie Folge:

Sogar Gastgeberin Chrissy Teigen zeigte sich schockiert von der sexy Performance – mit offenem Mund starrte sie das „Sports Illustrated“-Model an, während diese Britney Spears’ Sex-Appeal zu übertrumpfen versuchte. Eines wird deutlich: Besonders gut tanzen kann Kate Upton nicht – aber mit einem solchen Hammer-Body rückt dieses Detail glatt in den Hintergrund. Bei „Lip Sync Battle“ treten Kandidaten gegeneinander an, um sich mit Playback-Auftritten bekannter Songs zu übertrumpfen.

Übrigens: Das ikonische Video zu „(Hit Me Baby) One More Time“ wurde 1998 in derselben Schule gedreht, in der 20 Jahre zuvor die Dreharbeiten für den Musicalfilm „Grease“ stattfanden. Britney Spears ließ damals das Konzept des Videos ändern, weil ihr die ursprüngliche Idee, einen Comic dafür zu zeichnen, zu langweilig erschien.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen