Ur-Affe heißt jetzt Udo: Namenspartner Udo Lindenberg fühlt sich geehrt

„Für die Wissenschaft ist es eine Sternstunde - für mich eine große Ehre", freut sich Udo Lindenberg (73). Die Forscher der Universität Tübingen hatten eine bislang unbekannte Menschenaffenart vorgestellt. Das männliche Exemplar wurde am Geburtstag der Rock-Legende entdeckt. Nun hat sich Udo zu seinem urzeitlichen Namensvetter geäußert.

Vergangenen Mittwoch, am 6. November, stellten eine Paläontologin zusammen mit dem Senckenberg Center for Human Evolution and Palaeoenvironment ihren Sensationsfund vor. Ein Forscherteam war 2015 auf eine bis dahin völlig unbekannte Menschenaffenart gestoßen.

Am 70. Geburtstag des Panickrockers wurde ein zwölf Millionen Jahre alter Unterkiefer entdeckt. „Im Radio sind nur seine Songs gelaufen", erinnert sich die Paläontologin Madelaine Böhme...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo