Urteil in Prozess um tödliche Prügelattacke auf 17-jährigen Niklas erwartet

Fast neun Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs beginnt der Strafprozess um eine der größten Baukatastrophen der vergangenen Jahrzehnte. Wegen fahrlässiger Tötung beziehungsweise Baugefährdung müssen sich fünf Angeklagte verantworten

Im Prozess um die tödliche Prügelattacke auf den 17-jährigen Schüler Niklas will das Landgericht Bonn am Mittwoch das Urteil verkünden. Zu Beginn des letzten Prozesstags hält zunächst die Nebenklage ihr Plädoyer (09.15 Uhr), mit dem Urteil wird dann gegen Mittag gerechnet.

Der 21-jährige Angeklagte darf auf einen Freispruch hoffen: Nach schwieriger Beweisaufnahme mit teils widersprüchlichen Zeugenaussagen beantragte selbst die Staatsanwaltschaft, den jungen Mann freizusprechen. Der Angeklagte bestreitet seit Prozessbeginn im Januar jede Tatbeteiligung. Dem 17-jährigen Niklas war im Mai 2016 in Bonn-Bad Godesberg ein Faustschlag gegen die Schläfe versetzt worden. Er starb wenige Tage später im Krankenhaus.