US-Ölschwemme: Opec-Generalsekretär fordert Durchhalten

Muhammed Barkindo, Generalsekretär der OPEC, fordert die Mitgliedsländer in der aktuellen Ölüberproduktion zum Durchhalten auf. Foto: Mohamed Messara

Stadt (dpa) - Opec-Generalsekretär Mohammed Barkindo hat die ölproduzierenden Länder trotz Schwierigkeiten aufgefordert, an Förderkürzungen zur Steigerung der Preise festzuhalten.

«Wir müssen geduldig sein und unseren starken Willen zeigen, damit unsere Entscheidungen ihren Weg gehen können», sagte Barkinso am Sonntag bei einem Treffen von Vertretern erdölproduzierender Staaten in Kuwait nach Angaben der Opec.

Trotz zuletzt gefallener Preise auf dem Weltmarkt sei es notwendig, das gemeinsame Ziel weiter im Blick zu behalten. Nach einer gemeinsamen Entscheidung Ende 2016, weniger Öl zu produzieren und damit die Preise nach jahrelanger Talfahrt wieder anzuheben, war der Kurs in den vergangenen Wochen wieder gesunken. Das liegt daran, dass amerikanische Firmen den Markt mit Öl der umstrittenen Fracking-Technologie fluten.

Opening remarks laut Opec

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen