US-Außenminister Blinken spielt Neil Young zur Unterstützung der Ukraine

Würdigung des Kampfs der Ukrainer gegen die russische Invasion auf eine besondere Art: US-Außenminister Antony Blinken hat bei seinem Überraschungsbesuch in Kiew "Rockin' in The Free World" von Neil Young in einer Bar auf einer Gitarre gespielt. (Brendan SMIALOWSKI)
Würdigung des Kampfs der Ukrainer gegen die russische Invasion auf eine besondere Art: US-Außenminister Antony Blinken hat bei seinem Überraschungsbesuch in Kiew "Rockin' in The Free World" von Neil Young in einer Bar auf einer Gitarre gespielt. (Brendan SMIALOWSKI)

Würdigung des Kampfs der Ukrainer gegen die russische Invasion auf eine besondere Art: US-Außenminister Antony Blinken hat bei seinem Überraschungsbesuch in der ukrainischen Hauptstadt Kiew "Rockin' in The Free World" von Neil Young in einer Bar auf einer Gitarre gespielt. "Ich weiß, dass das eine sehr sehr schwierige Zeit ist", sagte Blinken am Dienstag in der Bar Barman Dictat, einer der vielen Untergrundbars im Zentrum der Stadt.

"Ihre Soldaten, Ihre Bürger, vor allem im Nordosten, in Charkiw, leiden sehr. Aber sie müssen wissen, Sie müssen wissen, dass die Vereinigten Staaten an Ihrer Seite stehen, dass ein großer Teil der Welt an Ihrer Seite steht", fuhr er fort. "Sie kämpfen nicht nur für eine freie Ukraine, sondern auch für eine freie Welt, und eine freie Welt steht an Ihrer Seite", sagte Blinken weiter, ehe er zu spielen begann.

Blinken war am Dienstagmorgen in Kiew angekommen, um der von Russland angegriffenen Ukraine weitere US-Unterstützung zuzusagen. Er traf im Laufe des Tages den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj sowie den ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba, mit dem er Pizza in einer von einem Kriegsveteranen gegründeten Pizzeria aß.

mhe/lt