US-Außenminister trifft kommende Woche erstmals chinesischen Amtskollegen

·Lesedauer: 1 Min.
US-Außenminister Blinken

US-Außenminister Antony Blinken wird kommende Woche erstmals seinen chinesischen Amtskollegen Wang Yi treffen. An den Gesprächen in Anchorage im US-Bundesstaat Alaska am 18. März werden auch der Nationale Sicherheitsberater der USA, Jake Sullivan, und der hochrangige chinesische Regierungsvertreter Yang Jiechi teilnehmen, wie das US-Außenministerium am Mittwoch mitteilte. Es sind die ersten Gespräche auf dieser Ebene zwischen den rivalisierenden Großmächten seit dem Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Joe Biden Mitte Januar.

Die Biden-Regierung sieht das militärisch und wirtschaftlich aufstrebende China als größte internationale Herausforderung an. Blinken sprach kürzlich von der "größten geopolitischen Prüfung des 21. Jahrhunderts".

Der US-Außenminister wird kommende Woche gemeinsam mit US-Verteidigungsminister Lloyd Austin nach Japan und Südkorea reisen, zwei traditionelle Verbündete der USA in der Region. Blinken trifft den chinesischen Außenminister dann auf dem Rückweg in die USA.

fs/cp