US-Außenministerium warnt vor Anschlagsgefahr in Europa

Das US-Außenministerium hat nach den Anschlägen in Paris, London, Stockholm und St. Petersburg vor einer anhaltenden Terrorgefahr in Europa gewarnt. Die jüngsten Attentate in Frankreich, Russland, Schweden und Großbritannien zeigten, dass die Dschihadistenorganisationen Islamischer Staat (IS) und Al-Kaida sowie deren Untergruppen in der Lage seien, "Terrorattacken in Europa zu planen und zu verüben", erklärte das Außenministerium am Montag in Washington in einer aktualisierten Reisewarnung.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen