US-Demokratin Healey als erste offen homosexuelle Frau zur Gouverneurin gewählt

Die US-Demokratin Maura Healey ist als erste offen homosexuelle Frau in der Geschichte des Landes zur Gouverneurin gewählt worden. Die 51-Jährige gewann bei den Kongress- und Gouverneurswahlen am Dienstag nach Angaben von US-Sendern im Bundesstaat Massachusetts gegen den Republikaner Geoff Diehl.

Bislang wird der Bundesstaat im Nordosten der USA von dem moderaten Republikaner Charlie Baker regiert, der sich nicht um eine weitere Amtszeit beworben hat. Healey ist die bisherige Generalstaatsanwältin von Massachusetts. Bei den sogenannten Midterms wurden am Dienstag in den USA das gesamte Repräsentantenhaus, ein Drittel des Senats sowie die Gouverneure von 36 der 50 US-Bundesstaaten gewählt.

Im Bundesstaat Arkansas wurde die frühere Sprecherin von Ex-Präsident Donald Trump, Sarah Huckabee Sanders, zur Gouverneurin gewählt. Die 40-jährige Republikanerin setzte sich laut US-Sendern gegen den Demokraten Chris Jones durch. Ihr Vater Mike Huckabee war von 1996 bis 2007 Gouverneur von Arkansas.

fs/ju