US-Präsident Donald Trump: Auch beim Golfen lügt er

Handicap 2,8? Experte: Er schummelt. Seine Florida-Trips sind sündhaft teuer.

Alarmstufe Rot in Palm Beach County: Donald Trump ist wieder da. Seit Januar jettet der Präsident  fast jedes Wochenende in der Air Force One nach Florida, um dort seiner Passion zu frönen:  Golfen. „Ich bin der beste Golfer unter den Reichen“, sagt Trump über sich.

Für Palm Beach ist das eine Last. Rund 60.000 Dollar für Überwachung kostet den Sheriff jeder Trump-Tag in dessen Luxus-Club Mar-a-Lago, den der Präsident zum „Southern White House“ umfunktioniert. Den US-Steuerzahler kostet jeder Trip rund drei Millionen Dollar, macht bisher fast 30 Millionen. US-Präsident Barack Obama und sein Vize Joe Biden sollen dagegen in zwei Amtszeiten insgesamt  97 Millionen Dollar für Urlaubsreisen ausgegeben haben....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen