US-Rapperin Chynna stirbt mit nur 25 Jahren

teleschau

Am Mittwoch ist die US-amerikanische Rapperin Chynna überraschend gestorben. Sie wurde nur 25 Jahre alt.

Chynna Rogers ist tot. Wie ihr Management mitteilte, sei sie am Mittwoch im New Yorker Stadtteil Brooklyn gestorben. Sie wurde nur 25 Jahre alt. "Chynna wurde sehr geliebt und sie wird schmerzlich vermisst werden", erklärten ihre Angehörigen in einem Statement, das unter anderem dem Magazin "Pitchfork" vorliegt. Über die genaue Todesursache wurden keine Angaben gemacht. Allerdings, so schreibt "Pitchfork", sei sie immer offen mit ihrer Sucht nach Opiaten umgegangen.

Bereits im Alter von 14 Jahren unterzeichnete Chynna einen Vertrag bei Ford Models. Wenig später begann sie mithilfe des Rappers A$AP Yams ihre Musikkarriere. Ihre erste Single "Selfie" erschien im Jahr 2013. Im Januar 2020 erschien ihr neues Album. Es trägt den Titel "In Case I Die First" ("Für den Fall, dass ich zuerst sterbe").

Noch am Dienstag hatte die Rapperin einen Beitrag auf Instagram geteilt: Es handelt sich dabei um eine Zusammenstellung verschiedener Videoausschnitte, die unter anderem den US-Präsidenten Donald Trump zeigen. Im ersten Ausschnitt ist auch sie selbst zu sehen: "Ich denke, es gibt zu viele Soundtracks in unserem Leben. Ich brauche Musik zum Sterben", sagt sie darin. Unter dem Post nehmen nun zahlreiche ihrer über 60.000 Follower Abschied: "Das kann nicht wahr sein", schreibt ein Fan. "Ruhe in Frieden. Ich werde dich auf jeden Fall an deinem Geburtstag feiern. Ich liebe dich für immer", ein anderer.