US-Republikaner verteidigen bei Nachwahl Sitz im Repräsentantenhaus

Der ehemalige Sitz des neuen CIA-Direktors Mike Pompeo im US-Repräsentantenhaus bleibt in republikanischer Hand: Bei einer Nachwahl in Pompeos Wahlkreis im Bundesstaat Kansas setzte sich der republikanische Kandidat Ron Estes am Dienstag mit 53 Prozent der Stimmen durch. Sein demokratischer Herausforderer James Thompson kam auf 45 Prozent. Die Wahl - der erste Stimmungstest für die Republikaner seit der Präsidentschaftswahl im November - ging damit deutlich knapper aus als erwartet.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen