US-Schauspieler Medina gesteht Tötung seines Mitbewohners

Power-Rangers-Figur bei einer Parade

Der aus der Fernsehserie "Power Rangers" bekannte US-Schauspieler Ricardo Medina hat die Tötung seines Mitbewohners gestanden. Der 38-Jährige bekannte sich am Donnerstag (Ortszeit) des Totschlags schuldig, wie die Justiz in Los Angeles mitteilte. Der 36-jährige Josh S. war Ende Januar mit einem Schwert getötet worden.

Laut Anklage gerieten die Männer in einen Streit über die Freundin des Schauspielers, der schließlich tödlich endete. Medina drohen sechs Jahre Gefängnis. Der 38-Jährige spielte in zwei verschiedenen Rollen in der TV-Serie mit, 2002 und 2011.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen