US-Sender CNN empfiehlt Amrums Strand

·Lesedauer: 1 Min.

Amrum (dpa) - Internationale Anerkennung für den Kniepsand: Die weitläufige Sandbank vor der nordfriesischen Insel Amrum hat es in eine Empfehlungsliste des US-Nachrichtensenders CNN geschafft.

Der Sender stellt für jede Woche des Jahres im Internet einen Strand vor. Die weltweite Auswahl erstreckt sich über alle Kontinente und umfasst so bekannte Touristenziele wie Bondi Beach in Australien oder den Stadtstrand von Barcelona. Mehrere Medien berichteten darüber.

Die CNN-Redaktion lobt Amrum für seine weißen Sanddünen, die pittoresken friesischen Ortschaften und Grabsteine, die vom Leben der Menschen berichten. Qualitäten der Insel seien zu jeder Jahreszeit Ruhe, Wind und Wellen sowie der Reiz der Abgelegenheit.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.