US-Supreme-Court: Ein kultivierter rechter Robenträger

Die Vereidigung von Neil Gorsuch ist ein großer Erfolg für Präsident Trump.

Der Himmel über dem Weißen Haus strahlte wolkenlos blau, als Neil Gorsuch am Montag seinen Amtseid ablegte. „Er wird ein großartiger Richter sein“, hatte Präsident Donald Trump schon vorher getwittert: „Ich bin sehr stolz auf ihn.“ Selbstverständlich wohnte der Hausherr der fernsehgerechten Zeremonie im gepflegten Rosengarten seines Amtssitzes bei.

Inszeniert wie eine Casting-Show

Schon die Auswahl des smarten Juristen aus einer Liste von 21 Kandidaten für die Besetzung des vakanten Stuhls am Obersten Gerichtshof hatte Trump Ende Januar wie eine Casting-Show inszeniert. Dass er seinen konservativen Bewerber trotz des erbitterten Widerstands der Demokraten im Senat nun durchbringen konnte, ist ein großer Erfolg für den Präsidenten. „Das ist wie ein Adrenalinstoß“, erklärte Matt Schlapp, der Chef der rechten Dachorganisation American Conservative Union: „Es gibt den Republikanern ein Gefühl für Sieg und erinnert sie daran, dass sie noch viel öfter gewinnen können.“

Objektiv betrachtet ändert sich mit...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen