US-Talkshow-Moderator möchte mit Donald Trump um die Wahrheit spielen

James Corden will Donald Trump mit seinen eigenen Aussagen konfrontieren. (Bild: ddp)


Donald Trump gibt gerne provokante Aussagen von sich, am liebsten per Twitter. Der US-Talkshow-Moderator James Corden würde Trump gerne einmal mit seinen eigenen Worten konfrontieren – in einem Spiel, das er sich allein für den US-Präsidenten ausgedacht hat.

US-Talkshow-Moderator James Corden kennt man hierzulande vor allem durch das „Carpool Karaoke“ – eine Show, in der er Stars in einem Auto interviewt und dabei regelmäßig zum Singen bringt. Sogar die ehemalige First Lady, Michelle Obama, trällerte schon als Beifahrerin neben dem „Late Late Show“-Moderator.

Beim „Carpool Karaoke“ stellt Corden auch gerne pikante Fragen – ausweichen ist nicht. Ein Prinzip, das er auch für ein Interview mit Donald Trump sinnvoll fände, wie er jetzt der „Huffington Post“ verriet. „Bisher hat ihm noch keiner die richtigen Fragen gestellt“, meint Corden. Deshalb hat er sich nun ein neues Spiel überlegt – extra für den Präsidenten. „Stand By It or Take It Back“, also „Steh dazu oder nimm es zurück“, heißt es. Der Talkshow-Moderator möchte dabei Donald Trump mit seinen eigenen Aussagen konfrontieren. Und dann gibt es nur zwei Möglichkeiten: Der Präsident kann zu seiner Aussage stehen, oder sie zurücknehmen, für immer.

Ob Donald Trump sich jemals den Fragen in der „Late-Late-Show“ stellt? (Bild: dpa)

Das Spiel sei ein Geschenk für alle: „Wenn der Präsident übers ‚Abhören’ twittert und damit eigentlich etwas ganz anderes meint, könnten wir ihn endlich wirklich verstehen. Das ist eine Win-Win-Situation für jeden“, meint Corden. nachdem er Jimmy Fallon für dessen Interview mit Trump während des Wahlkampfes verteidigt hat. Ob es bei James Corden wirklich besser läuft – bisher steht ein Besuch von Donald Trump in seiner „Late Late Show“ noch in den Sternen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen